top of page

Alte Schafrassen und warum sie uns erhalten bleiben sollten: Coburger Fuchs

Aktualisiert: 31. Dez. 2023






Der Coburger Fuchs ist eine deutsche Schafrasse, die vor allem für ihre charakteristische rote bis fuchsrote Fellfarbe bekannt ist. Diese Rasse hat eine lange Geschichte und ist vor allem in der Region Coburg in Bayern beheimatet, was auch den Namen erklärt.


Hier sind einige Merkmale und Eigenschaften des Coburger Fuchs:


  1. Fellfarbe: Das auffälligste Merkmal des Coburger Fuchses ist seine charakteristische rötliche Fellfarbe, die an das Fell eines Fuchses erinnert. Das Fell kann von einem lebendigen Rot bis zu einem tieferen Kastanienbraun variieren. Im Laufe der Jahre verliert der Coburger Fuchs seine Färbung allerdings und helle Haare mischen sich unter das natürlich gewachsene Fell. Je nach alter also, ist die Farbe der Wolle anders.

  2. Wollqualität: Das Vlies des Coburger Fuchses ist von mittlerer Feinheit und eignet sich gut für die Produktion hochwertiger Wolle. Die Wolle ist sowohl weich als auch warm, was sie für verschiedene handwerkliche Anwendungen wie Stricken und Weben attraktiv macht.

  3. Robustheit: Coburger Füchse sind robuste Schafe, die an verschiedene Klimabedingungen angepasst sind. Sie sind bekannt für ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten und ihre Fähigkeit, sich gut an unterschiedliche Weidebedingungen anzupassen.

  4. Fleischqualität: Neben der Wollproduktion ist auch das Fleisch der Coburger Füchse von guter Qualität. Es ist mager und schmackhaft, was die Rasse auch für die Fleischproduktion attraktiv macht.

  5. Ursprung und Geschichte: Die Ursprünge des Coburger Fuchses reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück. Die Rasse entstand durch die gezielte Züchtung von Heidschnucken und Merinoschafen. Der Fokus lag dabei auf der Verbesserung der Wollqualität und der Anpassungsfähigkeit an die lokalen Bedingungen.

  6. Erhaltung: Aufgrund der Bemühungen von Züchtern und Organisationen zur Erhaltung gefährdeter Rassen wird versucht, die Population des Coburger Fuchses zu schützen. Die Rasse steht auf der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH).

Die Coburger Fuchsrasse repräsentiert nicht nur einen wichtigen Teil der deutschen landwirtschaftlichen Geschichte, sondern auch einen Beitrag zur Vielfalt der Schafrassen und ihrer nachhaltigen Nutzung.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page