Wissenwertes über Bobbel ihre Handhabung usw.

Info

Info

Hallo und herzlich Willkommen beim Bobbel-Bienchen.
Wir bieten wunderschöne Farbverläufe aus Bobbel, gefachtem Garn an.
Da ja nun nicht jeder ein "alter Hase" in diesem Bereich ist, möchte ich gerne ein wenig Aufklärung bei tragen.

 

Was sind Bobbels?

Bobbels sind Garne die gefacht sind. Gefacht bedeutet in dem Fall, dass sie nicht mit einander verzwirnt worden sind. Die Fäden laufen, je nach Fadenstärke nebeneinander her. Man kann sie theoretisch in allen Fadenstärken bestellen, wie man möchte. Allerdings sind die gängigen Stärke 3 und 4 fädig. Beim ersten Bobbel benötigt man ein wenig Übung, doch schnell wird einem klar, das die Wolle einen süchtig macht.

Mit welcher Nadelstärke kann ich die bearbeiten?

Die Nadelstärke wird bei uns von 2,5-4 angeboten. Allerdings liegt dies immer bei einem selber. Ich persönlich arbeite am liebsten mit 3-3,5 Nadelstärke. Auch hier ist es am besten einfach ausprobieren. Wenn es nich gefällt ribbeln und eine NS größer oder kleiner wählen, bis einem das Muster gefällt.

Was sollte ich beachten beim verarbeiten von einem Bobbel?

Ganz wichtig ist es, niemals eine Nadel in die Wolle stechen, das mag ein Bobbel gar nicht und dankt es meistens mit Wollkotze. Man kann den Bobbel von innen und von außen bearbeiten. Wenn ihr ihn von außen bearbeiten wollt, stellt ihn in eine Schale oder Schüssel, damit er nicht abhauen kann. Von innen heraus kann man den Bobbel einfach auf den Boden oder Tisch stellen und vorsichtig von innen den Anfangsfaden herausziehen.
Es kann passieren, dass sich dabei ein etwas größeres Knäul löst. Wichtig ist hier bei nicht ziehen und versuchen den Knubbel zu lösen. Vorsichtig herausziehen aus dem Bobbel und einfach vorsichtig durch die Luft schlagen. Der Bobbel ist ein Garn und durch gewaltsames ziehen, verknoten sich die Fäden miteinander. Wenn es geht nicht am Anfangsfaden ziehen sondern den Faden der aus dem Bobbel kommt vorsichtig und sanft lang ziehen. Normal lässt sich so Wollkotze vermeiden und der Faden lässt sich super abwickeln.
Sollte es doch zu Wollkotze kommen, immer vorsichtig schütteln.
Bobbel mit Glitzergarn sollte man am besten von außen anfangen. Man kann diesen natürlich auch von innen anfangen. Bitte achtet aber darauf, das der Faden gerade von oben herausgezogen wird. Das Lurex zieht sonst die anderen Fäden mit raus.
Bei uns sind die neuen Farben mit langen Enden zusammen geknüpft. Diese können noch im Werk mit verarbeitet. So vermeidet man bei einer Maschinenwäsche, das die Knoten aufgehen. Wer das nicht mag, kann diese natürlich auch kurz  abschneiden.

Was kann ich machen, wenn ich eine Schlaufe im Bobbel habe?

Normal sollten keine Schlaufen im Bobbel sein. Aber wir sind nun mal Menschen und auch wir übersehen Schlaufen mal, das kann vorkommen ist aber kein Weltuntergang. Natürlich nehmen wir in solchen Fällen auch den Bobbel zurück. Vorher solltet ihr aber mal schauen das durch vorsichtiges Glattstreichen, !Wichtig nicht ziehen!, die Schlaufe verlängert wird und sie somit nach und nach eingearbeitet wird. Im ganz schlimmen Fall, kann man diese Schlaufe auch rausschneiden und neu verknoten. Ansonsten könnt ihr euch immer unter info@das-bobbel-bienchen.de wenden und dort euer Anliegen schildern.

Welches Material verwendet ihr?

Die meisten Bobbel sind aus BW/Acryl gemisch von der Firma TVU. Die Ganrqualität ist nach GOTS Standard geprüft und hat Öko-Tex 100 Zertifikate.
Unser Sortiment wird gerade auf Merinogarne noch aufgestockt. 

Was sind Wunschwicklungen und wie kann ich welche bekommen?

Wunschwicklungen, ist wie der Name schon sagt, eine Zusammenstellung der Farben nach eigenen Vorgaben. Wir haben über 100 Farben im Programm und können auf Wunsch auch Bobbel wickeln. Die Wunschwicklungen kosten nicht extra sondern liegen im gleichem Preisrahmen wie ein normaler Bobbel. Wenn euren Bobbel zusammen stellt wollt, schreibt uns einfach eine E-Mail an info@das-bobbel-bienchen.de. 
Aus unserem Sortiment bekommt ihr dann die Farben geschickt und könnt individuell eure Farben aussuchen.